Referenz Borbet

BORBET THÜRINGEN UND SACHSEN GMBH

OHNE RÄDER LÄUFT NICHTS

Wirtschaftlichkeit, Produktivität und Effizienz unter optimaler Ressourcennutzung auf allen Ebenen der Produktion sind entscheidende Erfolgsfaktoren der BORBET GRUPPE. BORBET Leichtmetallräder sorgen rund um den Erdball dafür, dass es rund läuft. Weltweit gehören rund 4.500 Mitarbeiter zur BORBET GRUPPE. Speziell an den Standorten Bad Langensalza und Kodersdorf arbeiten mehr als 1.200 Mitarbeiter.

Logo Borbet

"Wir möchten als Personalabteilung die BORBET-Unternehmensprozesse bestmöglich unterstützen – die Verbindung aus Personaleinsatzplanung, Zeitwirtschaft und Entgeltabrechnung ist der entscheidende Faktor hierfür."

Christian Wuttke
Leitung Lohnbuchhaltung
Borbet Sachsen GmbH

IMMER DAS BESTE GEBEN

Familienbetrieb  und  Traditionsunternehmen  – BORBET vereint beide Punkte miteinander. Mit Start  im  Jahr  1962  hat  sich  der  Hersteller  von  Leichtmetallrädern aus dem Sauerland zu einem der führenden Hersteller weltweit entwickelt. Hohe Qualität und innovative Technologien werden mit wegweisendem Design verbunden. BORBET ist ein gefragter Partner der Automobilindustrie und des Fachhandels!

Die Firmenphilosophie baut auf die Familientradition auf. Die Leidenschaft für die Arbeit und die tiefe Verbundenheit zu den eigenen Wurzeln, die bis in das Jahr 1881 zurückreichen, haben das Unternehmen geprägt: immer das Beste zu geben.

 

DAS PERSONALWESEN

Perfekte Abläufe und Einbindung der HR-Prozesse in die Unternehmensumgebung gehören bei BORBET zum Standard – darüber hinaus sind Sicherheit und Schnelligkeit auch in der klassischen Personaladministration täglich gefragt. BORBET investierte in die SP_Data Personalabrechnung, Zeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung und das Mitarbeiterportal - mit der Zielsetzung den Personalbereich systematisch mit automatischen Workflows zu versehen. Digitale Transformation wird im HR-Bereich der BORBET GRUPPE bereits aktiv gelebt.

 

PLANUNG, ZEIT, ENTGELT

Heute blickt BORBET auf gelungene Automation in der Personaladministration zurück: Die verschiedenen Schichtmodelle aus der Zeitwirtschaft laufen in die Personaleinsatzplanung, damit die Disponenten ihre Besetzungen buchen können. Die Verzahnung von Einsatzplanung und Zeitwirtschaft ist extrem wichtig, um manuelle Arbeiten zu vermeiden – Genehmigungsworkflows unterstützen alle Abteilungen. Die Übergabe an die Entgeltabrechnung ist im Standard enthalten – da alle Produkte aus dem Hause SP_Data genutzt werden. Herr Wuttke: „Planung, Zeit und Entgelt sind für mich untrennbar, nur in der Kombination können wir unsere Produktion effizient unterstützen. Unsere kaufmännischen Abteilungen  profitieren  von  der  Transparenz der Zahlen. Ich selbst habe viel Zeit und Energie investiert, denn mir ist die Verantwortung für einen gelungenen Schichtbetrieb und eine pünktliche und korrekte Gehaltszahlung extrem wichtig – der
BORBET Qualitätsanspruch – was wir tun, machen wir mit Leidenschaft.“

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome