< Vorige Nachricht
18.09.2020 Von: Nadine Langer

Dürkopp Fördertechnik

Inhousing ist „in“: Mit HR-Software von SP_Data bestens aufgestellt


Deniz Akman, Personalleitung bei Dürkopp Fördertechnik

Deniz Akman, Personalleitung bei Dürkopp Fördertechnik

 

Digitalisierung spielt bei Dürkopp Fördertechnik eine besondere Rolle. Nicht nur bei den eigenen Produkten geht es im Kern um die Automatisierung von Prozessen, sondern auch in der Personalabteilung ist dies das oberste Gebot. Mit den SP_Data Personallösungen können Workflows im HR-Bereich nun schneller und einfacher abgewickelt werden. Dank eines sicheren, elektronischen Archivs soll auch der Gang zum Aktenschrank bald nicht mehr notwendig sein.

Deniz Akman, Personalleiter bei Dürkopp Fördertechnik, nutzt die SP_Data Personalsoftware für die Lohn- und Gehaltsabrechnung und die Zeiterfassung. Die Investition habe sich schon jetzt gelohnt.

 

Herr Akman, welchen Herausforderungen standen Sie gegenüber?

Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen und haben unsere Mitarbeiterzahl in kurzer Zeit verdoppelt. Insgesamt arbeiten bei uns nun über 350 Mitarbeiter. Es ist einfach an der Zeit, dass wir unsere HR-Prozesse optimieren und digitalisieren. Das gilt besonders für den Bereich der Personalabrechnung. Bisher lag unsere Lohn- und Gehaltsabrechnung bei einem externen Dienstleister. Wir haben für die Abrechnung demnach lediglich fehlende Informationen, Belege und Dokumente weitergereicht. Jetzt liegt dieser ganze Themenbereich bei uns im Haus.

Das bedeutet im Vorfeld aber auch, dass wir nicht auf eigene Erfahrungen zurückgreifen konnten. Alle Prozesse mussten neu durchdacht und aufgesetzt werden, das ist Vor- und Nachteil zugleich. Wir mussten viel recherchieren, testen und prüfen.


Was hat Ihre Marktrecherche ergeben?

Wir beschäftigen uns seit 2018 intensiv mit dem Thema Personalsoftware. Für eine richtige Entscheidung und einen guten Überblick haben wir uns viele Anbieter angesehen. Im Endeffekt hat uns SP_Data überzeugt. Die Programme sind sehr flexibel, benutzerfreundlich und übersichtlich. Uns gefällt die Optik der Software und auch das Kachelsystem – wir haben uns schnell zurechtgefunden und konnten die Startmaske nach unseren Bedürfnissen anpassen. Es stehen die Funktionen im Fokus, die wir wirklich benötigen. Auch die räumliche Nähe zu SP_Data schätzen wir sehr.  


Welchen Mehrwert bringt Ihnen die neue SP_Data Software?

Generierte Listen – zum Beispiel für Überstunden – geben nur eine Momentaufnahme wieder. Da fortlaufend Daten hinzukommen, sind sie direkt, nachdem sie erstellt worden sind, oft schon nicht mehr aktuell. Die Umsetzung ins Digitale schafft neue Dynamik und Transparenz. Je nach Rechteverteilung können wir nun auf aktuelle Werte in Echtzeit zugreifen. Und das ist nur ein Beispiel.

Einen großen Mehrwert bieten auch die Auswertungen. Vorher haben wir mit vielen Excel-Listen gearbeitet. Werte, mit denen wir aussagekräftige Analysen erstellen, zum Beispiel zu Mitarbeiterlisten oder Lohnarten, mussten mühsam herausgearbeitet werden. Das geht jetzt schneller und einfacher.
Die neuen digitalen Prozesse erleichtern die Arbeit enorm.


Wie hat die Belegschaft reagiert?

Die Rückmeldungen sind insgesamt positiv. Dadurch, dass alle, die direkt mit der Software arbeiten, in den Prozess eingebunden waren, stehen wir hinter der gemeinsamen Entscheidung. Natürlich bedeutet eine neue Software auch Veränderung. Zum einen für unsere Personalabteilung, zum anderen für die ganze Belegschaft, die nun mit dem Mitarbeiterportal Anträge stellt und verwaltet.

Für die Zustellung der Personalabrechnung haben wir die Möglichkeit, auf verschiedene Zielgruppen einzugehen. Büromitarbeiter können ihre Personalabrechnung aus dem Mitarbeiterportal digital abrufen, Mitarbeiter aus der Produktion hingegen haben in der Regel einen eingeschränkten Zugang zum PC und können wählen, ob sie ihre Abrechnung ausgedruckt erhalten möchten oder digital. Diesen Service möchten wir unseren Mitarbeitern bieten.


Haben Sie weitere Pläne in Sachen Digitalisierung?

Der Funktionsumfang der Personalabrechnungssoftware wird derzeit noch nicht gänzlich von uns ausgeschöpft. Daran möchten wir weiterarbeiten. Dazu gehört zum Beispiel die digitale Personalakte. Wir möchten unsere Papierakten übertragen und komplett auf ein Digitalsystem umstellen.  
Wenn ich weiter in die Zukunft denke, könnte ich mir auch ein Projekt zum Thema Bewerbermanagement vorstellen.

 

Mehr über die Zusammenarbeit mit Dürkopp Fördertechnik lesen Sie in der Referenzstory.

 


Über Dürkopp Fördertechnik

Das Traditionsunternehmen bietet moderne Logistiklösungen mit einem Schwerpunkt im E-Commerce und Bekleidungshandel. Als weltweit expandierender Anlagenbauer mit über 350 Mitarbeitern ist Dürkopp Fördertechnik mit seinen Systemen für Transport und Sortierung von liegender und hängender Ware Marktführer im Bereich Fashion.

 


Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome