Nächste Nachricht >
< Vorige Nachricht
08.04.2016

Industrie 4.0 – was bedeutet das für HR?


Was steht hinter dem Begriff „Industrie 4.0“ und welche Auswirkungen hat Industrie 4.0 für Personalabteilungen in Deutschland? Was ist mit „Smart Factory“ und dem „Internet der Dinge“ gemeint? Eine Kurzeinweisung für alle, die sich auch aus HR-Sicht mit dem Thema beschäftigen:

Der Begriff Industrie 4.0 wurde erstmalig in 2011 zur Hannover-Messe durch einen Arbeitskreis in die Öffentlichkeit getragen und umschrieb eine Zukunftsvision der weiteren Informatisierung von Fertigungstechnik, Logistik und der Mensch-Maschine-Kommunikation. Branchenverbände haben sich dem Arbeitskreis bzw. der Plattform angeschlossen. Inzwischen hat die Bundesregierung das Thema Industrie 4.0 zur Chefsache erklärt und das Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Bildung und Forschung (BMBF) mit Zukunftsprojekten zu diesem Thema beauftragt.

Industrie 4.0 wird auch als 4. Stufe der industriellen Revolution bezeichnet. Wir erinnern uns:

Grafik industrielle Revolution

Die Folge: Die 4. Stufe der industriellen Revolution wird alle Unternehmensbereiche einbeziehen. Auch Ihr HR-Management sollte sich in Zukunft mit Themen wie Industrie 4.0, Smart Factory und dem Internet der Dinge beschäftigen. Schließlich schreitet die digitale Transformation unaufhaltsam voran, so dass Sie sich schon jetzt um Vernetzung und den Einsatz effizienter Workflows bemühen sollten.

Bleibt die Frage: Wie können Personalabteilungen dem Wunsch nach Wandlungsfähigkeit, Ressourceneffizienz, Integration von Kunden und Geschäftspartner begegnen?

Die Lösung bedarf einer individuellen Analyse mit der detaillierten Betrachtung des Arbeitsumfeldes und der HR-Zielsetzung. So kann sich zum Beispiel ein Unternehmen für die Auslagerung der Entgeltabrechnung entscheiden und ein anderes Unternehmen wieder auf Insourcing sämtlicher HR-Prozesse gehen. Lösungsbausteine sind vorhanden, müssen aber individuell zusammengestellt werden, um das beste Ergebnis zu erzielen. SP_Data arbeitet seit Jahren an der Digitalisierung von HR-Prozessen und steht mit der Erweiterung des Produktportfolios als starker Partner für das Personalmanagement zur Verfügung.

Welche Stufe der Digitalisierung hat Ihre HR-Arbeit bereits erreicht? Lassen Sie sich beraten.

SP_Data -  HR weiter gedacht.


Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome