HR Glossar
Zur Übersicht

Betriebliche Altersversorgung (bAV)

Betriebliche Altersversorgung (bAV)

Unter betrieblicher Altersversorgung versteht man finanzielle Leistungen, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer als Gegenleistung für seine erbrachte Arbeitsleistung zusagt und die mit einem der Versorgungszwecke Alter, Tod oder Invalidität verbunden sind.

Laut dem Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) haben Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf eine Umwandlung von Teilen des Arbeitslohns für die betriebliche Alterversorgung. Somit verzichten Arbeitnehmer auf Teile ihres Lohns und schließen mit dem Arbeitgeber zum Ausgleich eine Versorgungsvereinbarung ab. Die betriebliche Altersversorgung bietet – neben der Funktion als zusätzliche Rente – Steuer- und Sozialversicherungsvorteile. Für die konkrete Durchführung der betrieblichen Altersversorgung stehen fünf Durchführungswege zur Wahl:

  • Pensionskassen
  • Pensionsfonds
  • Direktversicherungen
  • Direkt-/Pensionszusagen
  • Unterstützungskassen

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome