HR Glossar
Zur Übersicht

Vermögenswirksame Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen sind Geldleistungen, die vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer oder Auszubildenden geleistet werden, um langfristig zusätzliches Vermögen aufzubauen. Der Arbeitnehmer kann dafür zusätzlich auch Teile seines üblichen Arbeitslohns verwenden, um die Zahlungen zu erhöhen.

Um diesen Vermögensaufbau zu sichern, dürfen die vermögenswirksamen Leistungen grundsätzlich nicht ausgezahlt werden, sondern werden vom Arbeitgeber langfristig in bestimmte Sparverträge angelegt (z. B. Banksparpläne, Bausparverträge, betriebliche Altersvorsorge, Investmentfonds-Sparpläne oder Lebensversicherungen). Die Anlageart sowie das Institut (Sparkasse, Lebensversicherungsgesellschaft etc.) bestimmt der Arbeitnehmer.

Vermögenswirksame Leistungen werden staatlich in Form von Arbeitnehmersparzulagen gefördert.

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome