HR Glossar
Zur Übersicht

Urlaubsgeld

Als Urlaubsgeld wird eine zusätzlich gezahlte Vergütung für die Dauer des Urlaubs bezeichnet. Urlaubsgeld wird entweder als 13. Gehalt zu einem bestimmten Zeitpunkt unabhängig vom tatsächlichen Urlaub oder als Zuschussbeitrag gezahlt. Das gezahlte Urlaubsgeld wird zum steuerpflichtigen Arbeitslohn gerechnet. Auch kommt es vor, dass Urlaubsgeld als prozentuale Erhöhung des Urlaubsentgelts ausgewiesen ist. Urlaubsentgelt meint die Lohn- und Gehaltsfortzahlung während des Urlaubs.

Das Urlaubsgeld ist eine freiwillige Leistung und es besteht kein gesetzlicher Anspruch für Arbeitnehmer. Dennoch kann es Gründe geben, aus denen ein Arbeitgeber zur Zahlung verpflichtet ist. Ein Anspruch auf Urlaubsgeld kann sich aus einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung, dem Arbeitsvertrag, der Zusage eines Arbeitgebers oder dem sogenannten Gleichbehandlungsgrundsatz ergeben.

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome