HR Glossar
Zur Übersicht

Mehrarbeit

Als Mehrarbeit wird die Arbeit bezeichnet, die die allgemeine vereinbarte Arbeitszeitgrenze von 8 Stunden werktäglich oder 48 Stunden wöchentlich überschreitet. Mehrarbeit bezieht sich auf das Arbeitszeitrecht und hat keinen Bezug zur Vergütung.

Der Unterschied zwischen Mehrarbeit und Überstunden ist, dass sich die Mehrarbeit auf die Überschreitung der gesetzlichen Höchstarbeitszeit bezieht. Der Begriff Überstunden meint die Überschreitung der regelmäßigen Arbeitszeit. Die maßgebliche Regelarbeitszeit ist dem Arbeitsvertrag, dem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder einem Gesetz zu entnehmen.

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome