HR Glossar
Zur Übersicht

Pausenregelung

Ruhepausen für Beschäftigte sind im Arbeitszeitgesetzt geregelt. Grundsätzlich gilt: Nach einer Beschäftigungsdauer von mehr als 6 bis 9 Stunden ist eine Ruhepause von mind. 30 Minuten einzuhalten. Bei einer Arbeitszeit von insgesamt mehr als 9 Stunden muss eine Pause von 45 Minuten eingehalten werden. Diese Ruhepausen dürfen in Zeitabschnitte von jeweils 15 Minuten eingeteilt werden. Wichtig: Arbeitnehmer dürfen nicht länger als 6 Stunden am Stück beschäftigt werden.  

Besondere Pausenregelungen gelten für Jugendliche, Schwangere und stillende Mütter und für Arbeitnehmer mit Behinderung. Auch bei besonderen Tätigkeiten wie reiner Bildschirmarbeit oder Arbeiten bei großer Hitze gibt es spezielle Regelungen zu Arbeitsunterbrechungen, um einseitige Belastungen zu vermeiden.

Ruhepause meint die Pause während einer zusammenhängenden Arbeitsschicht. Die Zeit zwischen zwei Arbeitsschichten gilt als Ruhezeit und muss i. d. R. 11 Stunden betragen.

Warnhinweis: Javascript deaktiviert.

Ihr Browser unterstützt derzeit kein JavaScript. Dies kann zu fehlerhafter Darstellung und Funktion führen. Zur optimalen Darstellung aktivieren Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen JavaScript. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihre Browsereinstellungen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Support-Informationen:  Internet Explorer |  Mozilla Firefox |  Safari |  Opera |  Google Chrome